Grüne Smoothies – extrem gesund und genauso lecker

Grüne Smoothies sind im Trend. Bei manchen Trends sollte man vielleicht vorsichtig sein. Bei Grünen Smoothies nicht. Langt zu, Leute.

Warum? Grüne Smoothies bestehen mindestens zur Hälfte aus im Mixer zerkleinertem grünen Blattgemüse, also aus Salaten, Spinat, Mangold, (Wild-)Kräutern, vielen Kohlsorten sowie den Blättern mancher Knollengemüse. Grüne Blattgemüse liefern das, was vielen Menschen in ihrer Ernährung fehlt: Chlorophyll, sekundäre Pflanzenstoffe, Antioxidantien, Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe. Sogar Eiweiße enthalten sie.
Hier ein kurzer Überblick über die wichtigsten Inhaltsstoffe grüner Blattgemüse:

Chlorophyll

Es ist der Stoff, der Blätter grün macht und fast identisch ist mit Hämoglobin, dem Stoff, der Blut rot macht. Im Chlorophyll ist ein Chloratom in der Mitte des Moleküls, beim Hämoglobin ein Eisenatom, ansonsten sind sie gleich.
Chlorophyll ist also wenig überraschend ideal für unsere Blutgesundheit. Es wirkt zudem entzündungshemmend, krebshemmend, wundheilend, basisch – und das sind nur die wichtigsten seiner vielen guten Eigenschaften.

Eisen (sowie unzählige andere Mineralien und Spurenelemente)

Viele grüne Blattgemüse enthalten Eisen, sie liefern uns also den Stoff, den es braucht, um aus Chlorophyll Hämoglobin zu machen, gleich mit. Ebenso sind fast alle anderen wichtigen Mineralien in grünem Blattgemüse enthalten.
Grüne Smoothies können also dabei helfen, einen Eisenmangel natürlich zu beheben. Ohne schädliche Eisenpräparate.

Vitamin C

Vitamin C ist erforderlich, um Eisen zu resorbieren. Als eines der stärksten Antioxidantien hilft es zudem, Krebs zu vermeiden und wird auch in vielen Krebstherapien empfohlen. Vitamin C ist beteiligt an der Bildung u.a. der Schilddrüsenhormone. Es ist unerlässlich für die Gesundheit von Blut- und Blutgefässen, des Herz-Kreislauf-Systems, des Immunsystems und vieler anderer Prozesse im Körper.
Vitamin C kann ebenso wie die meisten B-Vitamine im Körper nicht gespeichert werden, denn es ist wasserlöslich. Ein momentaner Überschuss wird über den Urin ausgeschieden. Man sollte Vitamin C also regelmäßig mit der Nahrung aufnehmen.

alle B-Vitamine (inklusive Folsäure und Biotin, aber nicht B12)

Die Bedeutung von B-Vitaminen ist so komplex, dass es darüber ganze Bibliotheken gibt. In einem Satz: Es gibt kaum einen Stoffwechselvorgang im Körper, an dem nicht wenigstens ein B-Vitamin beteiligt wäre. B-Vitamine sind ebenfalls wasserlöslich und sollten deswegen täglich auf dem Speiseplan stehen.

Ballaststoffe

Ballaststoffe sind unverdauliche Stoffe. Sie sorgen für ein rechtzeitiges Sättigungsgefühl. Darüber hinaus gewährleisten sie, dass der Darm zunächst gut gefüllt ist um dann komplett entleert zu werden. Das ist für die Darmgesundheit entscheidend: Ablagerungen an den Darmwänden, die ansonsten z.B. Parasiten als Nahrung dienen und die Funktion des Darmes beeinträchtigen, werden mit ausgeschieden. Die Ballaststoffe sind sozusagen der Putztrupp im Darm. Und nein, sie werden durch das Pürieren nicht in ihrer Wirkung beeinträchtigt.

Weil Grüne Smoothies Rohkost sind, bleiben hitzeempfindliche Inhaltsstoffe erhalten. Werden sie zudem frisch zubereitet und verzehrt, gilt das auch für licht und sauerstoffempfindliche Inhaltstoffe.
Ich empfehle, grüne Smoothies langsam zu ,kauen‘, obwohl sie (dick-)flüssig sind. Das sorgt für das Beimengen der im Speichel enthaltenen Enzyme sowie für das Anregen der Produktion aller anderen Verdauungssäfte.

Neugierig? Noch keinen geeigneten Mixer zu Hause? Keine Idee für ein leckeres Rezept? Keine Zeit? Oder einfach Lust bekommen? Ich empfehle Euch wärmstens die Grünen Smoothies von Liquid Garden Berlin.
Ich bin vom Konzept und vor allem von den überragend leckeren Rezepten des Inhabers Nils Bernau überzeugt. Meine Klienten erhalten Gutscheine für vergünstigte Grüne Smoothies von Liquid Garden.

Hat Dir der Artikel gefallen?
Teile ihn in Deinem Netzwerk:

Abonniere meinen Newsletter und hol Dir Dein Welcome-Ebook

* Pflichtfeld

Nach der Bestätigung Deiner Daten wirst Du für meinen E-Mail-Newsletter eingetragen und erhältst regelmäßig Informationen zu Gesundheits- und Ernährungsthemen sowie den handverlesenen Produkten aus meinem Gesundheitsshop. Die Abmeldung ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen zur Verarbeitung Deiner Daten findest Du im Datenschutzhinweis. Indem Du „Abonnieren“ klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden, dass ich Deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten darf.

Melde Dich jetzt zum Newsletter an und hol Dir Dein Ebook als Welcome

Antworten auf die 10 häufigsten Fragen, die mir in der Ernährungsberatung gestellt werden

 


Im Ebook verrate ich Dir die Antworten auf die 10 Fragen, die mir in der Ernährungsberatung am häufigsten gestellt werden. Die Fragen drehen sich beispielsweise um Getreide und Gluten, Milchprodukte, Fleischkonsum und Abnehmen, um nur einige der 10 Themen zu nennen.

Viel Freude beim Lesen!