Vitamin C haltige Lebensmittel

Vitamin C – wieso es so wichtig ist

Genial und etwas sensibel
Vitamin C oder Ascorbinsäure ist an zahllosen, sehr unterschiedlichen Vorgängen im Körper beteiligt. Es hat viele spezielle Fähigkeiten. Aber wie das mit so manchem sensiblen Allroundkünstler ist – braucht auch Vitamin C tägliche Aufmerksamkeit und eine zuvorkommende Behandlung, damit wir seine ganze Genialität genießen können. Denn es ist ein wasserlösliches und hitzeempfindliches Vitamin: Wir können es nicht im Körper speichern, und wenn wir es zu hoch erhitzen, verzieht es sich. Tja, und wenn wir zu viel von ihm auf einmal wollen, macht es uns Probleme. Seine Doppelgänger sehen zwar (chemisch) fast gleich aus – sind aber einfach nicht das gleiche.
Lohnt es sich Vitamin C Pulver oder Tabletten zu nehmen?
Nein. Als wasserlösliches Vitamin ist Vitamin C nicht speicherbar. Insofern bringt die Zufuhr großer Mengen keinen Nutzen, manchmal aber einfach Bauchweh, Übelkeit und Durchfall. In der Regel wird überschüssiges Vitamin C einfach mit dem Urin ausgeschieden – nachdem die Nieren möglicher Weise hart dafür gearbeitet haben. Zu viel Vitamin C kann sogar Nierensteine verursachen. Insbesondere gilt das für synthetisch isolierte Ascorbinsäure, die nicht im Komplex natürlicher Begleitstoffe aufgenommen wird. Sie hat eine geringe Bioverfügbarkeit – das bedeutet, dass der Körper sie schlichtweg nicht erkennt.

Und wie decke ich dann meinen täglichen Bedarf?
Das tust Du am besten durch eine ausgewogene Ernährung, die viel Gemüse und etwas Obst enthält. Das Bild oben zeigt Lebensmittel, die allesamt Vitamin C-Lieferanten sind. Falls Du es lieber schriftlich hast: siehe Kasten.
 Grüne Smoothies sind eine hervorragende Möglichkeit, Dich mit Vitamin C und vielen anderen Nährstoffen zu versorgen.
 Falls es Dir nicht immer gelingt, genug Gemüse und etwas Obst zu essen (was neben der Vitamin C Zufuhr noch viele andere Vorteile hat), dann sind z.B. Pulver aus der Acerolakirsche oder Sanddornsirup bessere Möglichkeiten Dich mit Vitamin C zu versorgen als synthetisch isolierte Ascorbinsäure.
Die wichtigsten Funktionen von Vitamin C:
  • Es macht sowohl das Blut als auch die Blutgefässe geschmeidig – und ist deshalb wichtig, um Bluthochdruck, Schlaganfällen, Herzinfarkten und Durchblutungsstörungen vorzubeugen.
  • Vitamin C verbessert die Aufnahme von Kalzium und Eisen, was unser Immunsystem sowie unsere Energie- und Sauerstoffversorgung stärkt. Eisenmangel lässt sich häufig mit einer verstärkten Aufnahme von Vitamin C beheben.
  • Es ist an der Bildung von Kollagen und Elastin beteiligt. Damit sorgt es für Elastizität von Bändern und Sehnen sowie für Festigkeit von Zähnen und Knochen und eine gute Wundheilung.
  • Es ist an der Bildung mancher Hormone und an der Ausschüttung anderer beteiligt.
  • Als starkes Antioxidationsmittel fängt es freie Radikale und ist für den Zellschutz im ganzen Körper zuständig.
  • Es regt die Bildung von Leberenzymen an und unterstützt in dieser Weise die Entgiftung des Körpers.
Und ein abschließender Tipp für Nerds.
Wasser, das beim Dämpfen übrig bleibt, kannst Du trinken, um die nun darin gelösten Vitamine und Mineralien zu verwerten. Mich hat das beim ersten Mal etwas Überwindung gekostet, denn je nach Gemüse kann sich eine ,interessante‘ Farbe ergeben. Ich fand mich dabei auch ganz schon nerdig und habe sichergestellt, dass mich niemand sieht. Schmeckt aber richtig gut, auch wenn es nicht so aussieht ;-).
Prost.
Hat Dir der Artikel gefallen?
Teile ihn in Deinem Netzwerk:
Vitamin C haltige Lebensmittel

Vitamin C haltiges Gemüse

Grünkohl, Rosenkohl, Rotkohl, rohes Sauerkraut, Brokkoli

Paprika

Erbsen und Bohnen

Alfalfa Sprossen

Petersilie, Kresse, Brunnenkresse, Sauerampfer, Bärlauch, Brennessel

u.v.a.

Vitamin C haltiges Obst

schwarze Johannisbeere

Papaya, Mango, Kiwi, Ananas

Erdbeeren

Zitrusfrüchte, insbesondere Orangen und Zitronen – Sanddorn

Hagebutten

Acerolakirschen

Gojibeeren

u.v.a.

Abonniere meinen Newsletter und hol Dir Dein Welcome-Ebook

* Pflichtfeld

Nach der Bestätigung Deiner Daten wirst Du für meinen E-Mail-Newsletter eingetragen und erhältst regelmäßig Informationen zu Gesundheits- und Ernährungsthemen sowie den handverlesenen Produkten aus meinem Gesundheitsshop. Die Abmeldung ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen zur Verarbeitung Deiner Daten findest Du im Datenschutzhinweis. Indem Du „Abonnieren“ klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden, dass ich Deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten darf.

Melde Dich jetzt zum Newsletter an und hol Dir Dein Ebook als Welcome

Antworten auf die 10 häufigsten Fragen, die mir in der Ernährungsberatung gestellt werden

 


Im Ebook verrate ich Dir die Antworten auf die 10 Fragen, die mir in der Ernährungsberatung am häufigsten gestellt werden. Die Fragen drehen sich beispielsweise um Getreide und Gluten, Milchprodukte, Fleischkonsum und Abnehmen, um nur einige der 10 Themen zu nennen.

Viel Freude beim Lesen!